cw4a Infopage Hans-Peter cap54a2

Yak 55-SP Spannweite: 2600mm Baujahr 2006

Bericht:

Der Composite-arf-Flieger wurde in einem riesigen Karton von der Firma Klimm erworben und per Spedition angeliefert. Vor dem Haus musste ich den Inhalt auspacken und in den Hobbykeller tragen. Alle Teile waren bestens verpackt, sodass keine Transportschäden festgestellt wurden. Leider enthielt der Bausatz eine falsche Kabinenhaube, das Spornrad wurde vergessen mit einzupacken. Die Radschrauben waren um 15mm zu kurz. Ich wartete die Lieferung dieser Teile ab, bevor ich mit dem Aufbau begann. Nach zwei Wochen war es dann soweit, besagte Komponenten kamen.

Im Anschluss des Berichts erfolgt eine Aufstellung der Komponenten, die ich einsetzte.

Zuerst musste ein Montagebock angefertigt werden. Es ist darauf zu achten, dass der Rumpf während der Montage immer weich aufliegt. Das Rumpfmaterial ist sehr weich und man hat schnell Druckstellen, die nicht zu beseitigen sind.

Bis zum Eintreffen der bestellten Teile der Firmen Zimmermann, Toni Clark, MTW, Scheufele, usw., vergingen weitere 14 Tage.

Dann konnte es endlich losgehen. Es wurde mit dem Einmessen und Einbau des Motors, einen DA100, begonnen, anschließend wurden die beiden Schalldämpfer eingebaut, sowie der Tank mit Halterung, 2 Empfänger und Servos. Problematisch erwies sich die Platzierung der Schlitze im Rumpf für die Seilanlenkung des Seitenruders, da keine Anzeichnungen und Maßangaben vorhanden waren. Durch messen, rechnen und improvisieren klappte es dann doch. Ich hatte aus Sicherheitsgründen zwei Empfänger eingesetzt, für jede Flugzeughälfte einen.

Als ernsthaftes Problem erwies sich das Ausschneiden der Kabinenhaube, weil auch hier jegliche Angabe, in Form einer Anzeichnung, fehlte. Da das Einkleben eine Katastrophe geworden wäre, habe sie mit vielen kleinen Schrauben mit dem Rahmen verbunden. Dabei ist ein gewisser Verzug nicht zu vermeiden. Also wurde eine zusätzliche Befestigung angebracht, die den Verzug korrigiert. Die Montage des Fahrwerks ging zügig von statten.

Nun kamen die Tragflächen an die Reihe. Einbau der Servos mit den Anlenkungen und einsetzen der Steckrohre. Da die Steckrohre im Rumpf und Tragflächen klemmten, teilweise gar nicht einsetzbar waren, musste eine Reibahle eingesetzt werden. Gut, dass ich eine Firma fand, die diese Größe hatte und mir leihweise zur Verfügung stellen konnte. Eine Gewindebefestigung der Tragfläche passte nicht zur Bohrung im Rumpf und musste zum Langloch aufgeschliffen werden.

Die M3 Schraubenverbindung der Motorhaube war schlecht gelöst, sodass ein sicheres Anziehen schlecht möglich war. Hier war dann wieder der Modellbauer gefragt.

Die Qualität dieses Composite-Fliegers ist gegenüber der Composite-Extra deutlich schlechter.

Der Erstflug erfolgte aus Zeitgründen erst am 10.06.2010. Wie zu erwarten gab es keinerlei Probleme.

Komponentenaufstellung:

Motor: DA 100 mit Zündung Toni Clark

Schalldämpfer mit Krümmer: MTW

Ansaugtrichter: MTW

Tank: 1000ccm Toni Clark

Betankungssystem: 3W

Servos: DS 8411 und DS Jumbo Graupner

Luftschraube: 26x12N Mejzelik

Empfänger: 2x SMC19-35S Graupner

Stabantenne mit Wedel: 2x Scheufele

Akkus: 3x 2000 mAh Graupner

Schalter: 3x Schalter mit Ladebuchse Graupner

Kleinteile: Scheufele

 

Stellkraft DS Jumbo: 14,0 Kg; Haltekraft 25,0 Kg

Stellkraft DS 8411: 11,5 Kg; Haltekraft 18,0 Kg

Einstellwerte: Querruder  + 35mm / - 40mm

                    Höhenruder +/- 40mm

                    Seitenruder +/- 110mm

1- Gas

2- Quer li 1

3- Höhe li

7- Quer li 2      (Empfängerbelegung 1)

4- Seite           (Empfängerbelegung 2)

5- Quer re 1

6- Höhe re

8- Quer re 2

9- Smoke  (habe ich nicht eingebaut)

YAK006a YAK010a
YAK012a YAK013a
YAK017a YAK018a
YAK024a YAK026a
YAK031a YAK033a
YAK036a YAK043
YAK071a
YAK074a
YAK080a YAK082a
YAK108a
YAK099a
YAK100a
YAK110a

Mittlerweile habe ich mehrere 100 Starts und Landungen absolviert. Momentan fliege ich ausschließlich mit diesem Modell.

[Home] [Unsere Tiere] [Wohnmobil] [Reisen 2007] [Reisen 2008] [Reisen 2009] [Reisen 2010] [Reisen 2011] [Reisen 2012] [Reisen 2013] [Reisen 2014] [Reisen 2015] [Reisen 2016] [Reisen 2017] [Reisen 2018] [Modellflug] [Extra 330L] [Giles G-202] [Fairchild] [CAP232] [Yak 55-SP] [Dewoitine] [Sopwith Pup] [Twin Star II] [Fliegen lernen] [Originalflugzeuge] [Unsere Stadt] [Schöne Fotos] [Gästebuch] [Impressum]