cw4a Infopage Hans-Peter cap54a2

Fliegen lernen

Um ein erfahrener Modellflieger zu werden, hat man einen langen Weg vor sich, auf dem schon so mancher viel Lehrgeld hat zahlen müssen.

Viele Vereine bieten Schnupperkurse an, um detaillierte Eindrücke von diesen schönen Hobby zu vermitteln. Durch den Einsatz zweier miteinander verbundenen Sendern (Lehrer/Schüler - Schaltung) und Mitwirkung eines erfahrenen Piloten wird das Risiko relativ gering gehalten, sodass der Anfänger, nach vorheriger mündlicher Einweisung, einfache Flüge, mit einem Vereinsmodell, durchführen kann.

Es macht in jedem Fall Sinn, wenn man das Modellfliegen erlernen möchte, sich in einem Verein nach einem Lehrer zu erkundigen, dessen Sender auch Lehrer/Schüler-tauglich ist. Dies sollte dann auch die Kaufentscheidung einer Fernsteueranlage beeinflussen.

Trainermodell (Anfängermodell)

Beim Trainermodell handelt er sich meist um einen Hochdecker (Tragfläche ist oben auf dem Rumpf) der durch überaus gutmütige Flugeigenschaften verfügt, welche einem Anfänger sehr entgegen kommen.

TRAINER2

Der Trainer wird über alle drei Achsen gesteuert und ist auch für einfachen Kunstflug geeignet. Kunstflugfiguren wie Turns, Rollen und Loopings sind mit dem entsprechenden Motor kein Problem. Eine einfache 4-Kanal Fernsteueranlage ist für dieses Modell völlig ausreichend. Recht gut motorisiert ist dieses Modell mit einem 8,5ccm 2-Takt Motor bei einer Spannweite von 1650 mm und einem Gewicht von 2400 gr.

Motoren

Im Modellbau findet man am häufigsten folgende Motoren:

2 + 4 Takt Methanol Motoren und 2 Takt Benzinmotoren.

Die 2 Takt Methanolmotoren trifft man auf Flugplätzen am häufigsten an. Zum Einen liegt es am geringen Anschaffungspreis und zu Anderen an der einfachen Handhabung.

Die 4 Takt Methanolmotoren besitzen einen angenehmen Klang, enormes Drehmoment und eine hohe Zuverlässigkeit bei geringerem Kraftstoffverbrauch. Jedoch wollen diese Motoren einen Kraftstoff der höchstens 15% Öl und mindestens 10% Nitromethan enthält. Der Nachteil ist der hohe Kaufpreis, der aber durch die Aufwendigkeit dieser Motoren gerechtfertigt ist.

Der 2 Takt Benzinmotor findet ausschließlich in größeren Modellen Anwendung und überzeugt durch seinen sehr zuverlässigen Motorlauf. Diese Motoren werden mit gewöhnlichem Benzin und einem Ölzusatz, Mischungsverhältnis 1:50, betrieben. Der Kraftstoffverbrauch ist wesentlich geringer als der von Methanolmotoren bei gleichem Hubraum.

Equipment

Neben einem Modellflugzeug und einer Fernsteuerung benötigt man noch mehrere sehr hilfreiche Mittel um dieses Hobby durchführen zu können, Als erstes ist eine Starterkiste erforderlich, die man fertig kaufen, aber auch selbst anfertigen kann. Hier eine Aufstellung des Equipments, was solch eine Starterkiste beinhalten sollte:

Powerpanel mit einer 12V Batterie zur Steuerung einer elektrischen Kraftstoffpumpe und Glühvorrichtung für die Glühkerzen, Anlasser, Kraftstoffbehälter, Schraubendreher, Zangen, Cuttermesser, Kerzenschlüssel, Gabelschlüssel 5-8, Ringschlüssel für die Propellermutter, Imbusschlüssel, Gabelkopfspreizer und Sekundenkleber. Ein Multilader für die Akkus darf im Hobbykeller nicht fehlen.

Das ist doch einfach...

...meinen die Neunmalklugen und glauben, wenn sie die Theorie verstanden haben und etwas am Simulator übten, auch real fliegen zu können. Meist hapert es schon beim Start, aber immer bei der Landung. Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis zeigt sich erbarmungslos.

Modelle sehen nach der Landung dann nicht so aus:

3

sondern so:

1

oder mit “viel Glück” so:

2

Also IMMER mit einem erfahrenen Modellflieger (Lehrer) trainieren! Dieser teilt dem angehenden Piloten mit, wann er soweit ist, Alleinflüge mit Start´s und Landungen durchzuführen.

[Home] [Unsere Tiere] [Wohnmobil] [Reisen 2007] [Reisen 2008] [Reisen 2009] [Reisen 2010] [Reisen 2011] [Reisen 2012] [Reisen 2013] [Reisen 2014] [Reisen 2015] [Reisen 2016] [Reisen 2017] [Reisen 2018] [Modellflug] [Extra 330L] [Giles G-202] [Fairchild] [CAP232] [Yak 55-SP] [Dewoitine] [Sopwith Pup] [Twin Star II] [Fliegen lernen] [Originalflugzeuge] [Unsere Stadt] [Schöne Fotos] [Gästebuch] [Impressum]