cw4a Infopage Hans-Peter cap54a2

Giles G-202 Baujahr 2006

Bericht:

Dieses Flugmodell der Firma PROTECH hat eine bewegte Vergangenheit. Gebaut wurde es im Februar 2006 und mit einem 30 ccm Magnum-Motor XL-180 AR FS bestückt.

Dieser war der unzuverlässigste Motor, den ich in meiner Laufbahn als Modellflieger eingesetzt habe. Tägliche Notlandungen wegen Motoraus waren an der Tagesordnung. Dieser Motor war nicht vernünftig einzustellen, oder er gab durch Bruch der Stößel seinen Geist auf. Mehrfach wurde der Motor nach Jamara gesendet und mehrfach musste das Modell repariert werden, da der Motor grundsätzlich, in unpassenden Momenten, seinen Dienst quittierte.

Der reparierte Motor hielt etwa 2 Stunden, dann waren die bekannten Probleme wieder da.

Nun reichte es. Um meinen Flieger zu retten, musste ein zuverlässiger Motor her. Ich entschied mich für den Benziner ZG 26 SC von Toni Clark. Das Modell wurde umfangreich restauriert, mit diesem Motor versehen und absolvierte im Januar 2007 seinen Erstflug.

Wie zu erwarten, gehörten alle Probleme und Sorgen der Vergangenheit an. Der Vogel bleibt auch schön sauber und ist nicht mehr, wie bei Methanoler üblich, ölverschmiert.

Technische Daten:

Spannweite: 1830 mm

Länge: 1600 mm

Motor: ZG 26 SC

Tank: 500 ccm

Luftschraube: 3-Blatt 16x10 - Engel super silence

Servos: Standard Graupner

Gewicht: 5,9 Kg

gil09a gil16a
gil29a
gil12a
gil30a1 gil26a

Verkauft am 10.06.2012

[Home] [Unsere Tiere] [Wohnmobil] [Reisen 2007] [Reisen 2008] [Reisen 2009] [Reisen 2010] [Reisen 2011] [Reisen 2012] [Reisen 2013] [Reisen 2014] [Reisen 2015] [Reisen 2016] [Reisen 2017] [Reisen 2018] [Modellflug] [Extra 330L] [Giles G-202] [Fairchild] [CAP232] [Yak 55-SP] [Dewoitine] [Sopwith Pup] [Twin Star II] [Fliegen lernen] [Originalflugzeuge] [Unsere Stadt] [Schöne Fotos] [Gästebuch] [Impressum]