cw4a Infopage Hans-Peter cap54a2

Wilhelmshaven, Travemünde, Kappeln

Im März 2015 verbrachten wir einen einwöchigen Urlaub zuerst in Wilhelmshaven dann in Travemünde und zuletzt in Kappeln.

Wilhelmshaven

Laut Prospekt sollte der Stellplatz in unmittelbarer Nähe der Stadt Wilhelmshaven liegen. Er liegt direkt neben dem Freibad Nautimo, WC-Benutzung war im Preis enthalten, die Dusche konnte man per Aufpreis benutzen.

P3130112a
P3120111a

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus zum Südhafen der Stadt. Der Bus benötigt bis zu Stadtmitte 20 Minuten, zum Südhafen 30 Minuten. Das zur unmittelbarer Nähe zur Stadt.

Besichtigen konnte man am Südhafen die “Kaiser Wilhelm Brücke” aus dem Jahre 1905-1907 zum damaligen Preis von 1.625.000 Goldmark. Grundsaniert wurde sie im Jahre 2011-2012.

P3130118a
P3130120a

Das Kriegsschiff “D186” konnte man besichtigen sowie einige kleinere Boote der Marine. Mich interessieren nur Flugzeuge aus der damaligen Zeit, aber die waren hier nicht ausgestellt.

P3130115a
P3130121a

Ausruhen konnte man sich in einem Lokal am Südhafen.

P3130116a
P3130117a

So nach 2 Tagen beschlossen wir zur Ostsee nach Travemünde weiter zu fahren.

Travemünde

Nach 357 Km hatten wir Travemünde erreicht und stellten uns auf den dortigen Stellplatz.

P3160142a
P3160141a
P3160129a
P3160144a

Hier kann man sagen, dass der Platz wirklich in unmittelbarer Nähe der Stadt ist. Nach ca. 5 Minuten war man in der Stadt.

Ein altes Segelschiff, das als Museum genutzt wird, stand zu Besuchszwecken zur Verfügung.

P3160146a
P3160137a
P3160139a

Die Einkaufsmeile entlang der Küste bot mehrere Lokale und Eisdielen an. Aber auch hier hatte man nach 3 Tagen alles miterlebt und gesehen.

Zwei Enten haben unser Wohnmobil auf dem Stellplatz entdeckt und wollten jeden Morgen mit Brötchen gefüttert werden, was Christel auch gerne tat.

P3150123a
P3150124a

Kappeln

Nun fuhren wir weiter, 157 Km nördlich nach Kappeln. Diese Stadt kannten wir und steuerten den Campingplatz in Olpenitz an. Zu unserem Erstaunen öffnete er erst am 27.03.2015. Also, als Alternativlösung wurde der Stellplatz an der Aral-Tankstelle in Kappeln aufgesucht. Nach 7 Minuten Fußweg war man in der Stadt. Ich freute mich schon auf das Mittagessen in dem Lokal “Fiete`s. Dieses Lokal hatte ebenfalls erst ab April wieder geöffnet. Wir waren also 3 Wochen zu früh hier. Also wurde im Lokal am Hafen gegessen.

P3170155a
P3170149a
P3170156a
P3170152a P3170153a
P3170151a
P3180161a

Nach zwei Tagen traten wir die Heimreise an. Vor April lohnt es sich nicht diese Städte anzufahren.

[Home] [Unsere Tiere] [Wohnmobil] [Reisen 2007] [Reisen 2008] [Reisen 2009] [Reisen 2010] [Reisen 2011] [Reisen 2012] [Reisen 2013] [Reisen 2014] [Reisen 2015] [Pforzheim] [Wilhelmshaven] [Höxter, etc.] [Osnabrück, etc.] [Ludwigsburg, etc.] [Reisen 2016] [Reisen 2017] [Reisen 2018] [Modellflug] [Unsere Stadt] [Schöne Fotos] [Gästebuch] [Impressum]